Skip to main content

Mini Kühlschrank – kleine Kältemaschinen für zu Hause und unterwegs

Viele kennen sie aus Hotelzimmern, manch einer hat einen im Büro und sie gehören zur Grundausstattung jedes Wohnmobil. Mini Kühlschränke werden immer beliebter. Und das aus gutem Grund. Sie sind günstig und benötigen selbst nicht viel Platz. In ihrem Innern bieten si aber genügend Platz, um Getränke, Süßigkeiten und das ein oder andere Lebensmittel gut gekühlt zu lagern. Sie sind die idealen Zweitgeräte für Keller und Außenküche und passen in jede noch so kleine Wohnung. Mini Kühlschränke sind in unterschiedlichen Farben, zahlreichen Ausstattungsvarianten, als reiner Mini Getränkekühlschrank und mobile Geräte mit einem Nutzinhalt ab rund 3 Litern erhältlich.

3, 10 oder 100 Liter – wie viel passt in einen Mini Kühlschrank?

Die Kleinsten unter den kleinen Kühlschränken haben ein Nutzinhalt von rund 3 Litern. Die sehr kompakten und leichten Geräte sind beliebte Kühlschränke für Ausflüge und Urlaubsfahrten. Sie arbeiten leise, passen in jeden Pkw-Kofferraum und werden über das Bordnetz des Fahrzeuges mit Strom versorgt. Das obere Ende der Größenskala markieren Geräte mit einem Nutzinhalt von rund 60 Litern. Gelegentlich werden auch noch größere Geräte von den Herstellern als Mini Kühlschrank bezeichnet. Doch die Abmessungen dieser Geräte sprechen eher für ausgewachsene Kühlschränke. Wie groß oder klein ein Kühlschrank sein darf, um als Mini Kühlschrank bezeichnet zu werden, ist allerdings nirgendwo vorgeschrieben.

Mini Getränkekühlschrank mit Glastür – gut gekühlt genießen

Ein Mini Getränkekühlschrank mit Glastür ist der ideale Kühlschrank für Getränkeflaschen, deren Inhalt gut gekühlt serviert werden soll. In einem Mini Getränkekühlschrank mit Glastür können je nach Größe des Gerätes Flaschen auf einem oder mehrere Einlegeböden gelagert werden. Da die Kühlschränke mit einer Glastür ausgestattet sind, haben Sie jederzeit einen schnellen Überblick über den noch vorhandenen Vorrat. Ein Mini Getränkekühlschrank mit Glastür hat leider auch zwei Nachteile. Die Glastür isoliert nur schlecht und bietet keine Ablagefächer. Ein Mini Kühlschrank mit Glastür verbraucht daher in der Regel etwas mehr Strom, als ein Kühlschrank mit isolierter Tür.

Kalt oder lieber eiskalt – Mini Kühlschränke mit Gefrierfach

Ein Mini Kühlschrank mit Gefrierfach ist für Wohnungen mit wenig Platz oder für ein Wohnmobil das perfekte Kombigerät. Die kleinen Kühlschränke mit Gefrierfach sind günstig und bieten den gleichen Komfort, wie die großen Geräte. Mini Kühlschränke mit Gefrierfach können Sie bereits ab einem Nutzinhalt von ca. 35 Litern günstig kaufen. Mit Gefrierfach ist zwar der restliche Nutzinhalt etwas geringer. Dafür können Sie Tiefkühlprodukte, Eiswürfel oder Speiseeis sicher lagern und günstige Sonderangebote im Supermarkt nutzen und zu Hause einfrieren.

Schwarz, Weiß oder Retro – Design und Farben bei Mini Kühlschränken

Beim Design und der Farbauswahl müssen sich die kleinen Kühlschränke sicher nicht hinter den großen Geräten verstecken. Mini Kühlschränke können Sie nicht nur im klassischen Weiß kaufen. Die Geräte sind in Schwarz, Rot, Blau, im Edelstahllook und weiteren Farben erhältlich. Großer Beliebtheit erfreuen sich schwarze Mini Kühlschränke und Geräte im Retro Design der 50er Jahre. Entsprechend groß ist das Angebot mit schwarzen und Retro Mini Kühlschränken.

Von flüsterleise bis störend- das Betriebsgeräusch der kleinen Kühlschränke

Je nachdem, wo Sie ihren Mini Kühlschrank aufstellen wollen, spielt das Betriebsgeräusch nur eine untergeordnete Rolle. Im Keller oder in der Außenküche wird ein deutlich hörbares Brumme niemanden stören. Soll der Kühlschrank im Wohnzimmer, im Wohnmobil oder vielleicht sogar im Schlafzimmer seinen Platz finden, ist das Betriebsgeräusch ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl, wenn Sie einen Mini Kühlschrank kaufen. Der Schallpegel wird in Dezibel, abgekürzt dB(A) angegeben. Kühlschränke mit einem Wert von rund 40 dB(A) sind angenehm leise. Der Geräuschpegel ist dann ähnlich dem bei einer leisen Unterhaltung. Viel höher sollte der Wert nicht sein. Eine Eigenschaft der Angabe in Dezibel ist, dass sich die Lautstärke je 3 Dezibel mehr verdoppelt. Ein Kühlschrank mit einem Wert von 46 dB(A) ist also schon viermal so laut wie ein Gerät mit 40 Dezibel.

Der Energieverbrauch von Mini Kühlschränken – weniger ist mehr

Bei Kühlschränken gilt die Regel, dass die Geräte den teuren Strom um so ineffizienter nutzen, je kleiner sie sind. Das liegt am immer ungünstiger werdenden Verhältnis von Oberfläche zu Inhalt. Das heißt, ein Mini Kühlschrank mit einem Nutzinhalt von 10 Litern verbraucht im Verhältnis zum Inhalt wesentlich mehr Strom, als ein Kühlschrank mit einem Nutzinhalt von 100 Litern. Der absolute Verbrauch pro Jahr ist bei einem großen Kühlschrank natürlich höher, als bei einem kleinen Gerät. Auskunft über die Energieeffizienzklasse der Geräte und den Stromverbrauch innerhalb eines Jahres gibt das Energielabel.

Die meisten Mini Kühlgeräte erfüllen die Anforderungen der Energieeffizienzklasse A+. Das bedeutet, diese Geräte verbrauchen 20% weniger Strom, als ein Gerät der Energieeffizienzklasse A. Zum Beispiel verbraucht Mini Kühlschrank der Klasse A+ mit einem Nutzinhalt von 40 Litern pro Jahr rund 100 kW Strom. Noch einmal 40% weniger Energie verbrauchen die Geräte in der Energieeffizienzklasse A++. Spitzenreiten im Stromsparen sind A+++ Geräte, die nur maximal die Hälfte der Energie eines A+ Kühlschranks verbrauchen dürfen. Zwar kosten die sparsamen Geräte mit jeder höheren Stufe auch etwa mehr, aber die Mehrkosten werden Sie im Laufe der Zeit durch den geringeren Stromverbrauch und sicher weiter steigende Strompreise wieder einsparen. Geräte in der Klasse A sind nicht mehr empfehlenswert. Ein Blick auf das Energielabel lohnt sich also auf jeden Fall.